Billig betrunken

In Anatomie lernt der fleißige Medizinstudent aber nicht nur die Grausamkeiten des Lebens (und Sterbens) sondern auch äußerst Wichtiges um eine schönes und vor allem beschwingtes Leben zu führen:

Anmerkung: Eigentliches Thema waren die unterschiedlichen Kreisläufe des Körpers (Lungenkreislauf, Körperkreislauf und hepatischer Kreislauf)

Frage des Anatomie-Profs: Wie kann ich jetzt möglichst billig richtig betrunken werden?

Antworten:

  • „Einfach noch mehr trinken.“ => Stimmt, aber dann ist es nicht gerade billig.
  • „Etwas anderes zu sich nehmen, damit die Leber beschäftigt ist und nicht merkt, dass man außerdem noch Alkohol zu sich nimmt.“ => Hä?
  • „Alkohol i.v. spritzen.“ => Möglich, aber nicht zu empfehlen.
  • „Tampons mit Alkohol tränken und rectal einführen.“ => Richtig. Nach dem gleichen Prinzip funktionieren Zäpfchen („Popo-Raketen“)
  • „Alkohol zerstäuben und auf die Schleimhäute spritzen oder einfach lang gurgeln.“ => Richtig. Der Alkohol wird dann über die Schleimhäute in das Blut aufgenommen und nicht zuvor noch von der Leber „entgiftet“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s