Stöckchen 3

Klock. So klingt es, wenn Holz auf Holz trifft. In diesem Fall Stöckchen auf Holzkopf. 😉 Kiki (Endlich Medizin!) hat mir ein weiteres davon zugeworfen, und fangen ist scheinbar nicht gerade meins … Spaß. Gerne beantworte ich die elf Fragen.

1. Warum willst du Medizin studieren?
Weil es meiner Meinung nach nichts spannenderes gibt, als zu Lernen wie der Mensch funktioniert und vor allem was passiert, wenn er nicht mehr richtig funktioniert bzw. was in diesem Fall getan werden kann um ihm zu helfen. Und auch wann ihm nicht mehr geholfen werden kann.

2. Wann glaubst du, einen Studienplatz ergattern zu können? Für diejenigen die einen Platz haben: Seit wann hast du einen?
Ich darf mich glücklich schätzen, ich habe bereits einen und studiere inzwischen im 3. Semester. Das heißt ich habe meinen Studienplatz jetzt seit September/Oktober 2013.

3. An welchem Ort würdest du am liebsten studieren?
Ich studiere bereits. Und zwar genau an der Uni, die ich mir auch gewünscht hatte, bzw. als erste Ortspräferenz angegeben hatte.

4. Lieber möglichst weit von den Eltern weg studieren, oder am besten gar nicht dafür ausziehen müssen? (Oder irgendwas dazwischen?)
Ich studiere in meiner Heimatstadt, bin aber inzwischen dennoch zuhause aus und mit meiner Freundin zusammengezogen.

5. Schwebt dir bereits eine bestimmte Fachrichtung vor?
Ja. Anästhesiologie und Notfallmedizin. Mein Traum: irgendwann einmal Notarzt auf einem Rettungshubschrauber. Allerdings habe ich ja noch etwas weniger als fünf Jahr Studium vor mir und in dieser Zeit kann noch so viel passieren.

6. Was soll dein künftiger Arbeitgeber dir bieten, damit du dich dort bewerben würdest?
Ehrlich gesagt habe ich mir darüber noch nicht so viele Gedanken gemacht. Wie gesagt: Ich habe ja noch fast fünf Jahre Studium vor mir. Das Krankenhaus sollte allerdings ein einigermaßen durchschaubares und faires Schichtmodell, gute Weiterbildungsmöglichkeiten und einen Anschluss an ein Notarztsystem haben.

7. Wie denkst du über das Pflegepraktikum im Medizinstudium: verkürzen, verlängern oder genau richtig?
Grundsätzlich finde ich das Pflegepraktikum eine durchaus sinnvolle Sache, da es zum einen für viele oder sogar die meisten Medizinstudenten die erste Möglichkeit ist, einen Einblick in den Klinikalltag zu bekommen. Außerdem sollte jeder, der einmal Arzt werden will, auch die zweite Berufsgruppe im Krankenhaus – die Pflege – kennen lernen. Allerdings können drei Monate schon sehr lang werden, wenn man auf einer Station landet, die nicht wirklich Lust auf Pflegepraktikanten hat. Ich hatte das Glück, dass mir wegen meines FSJ im Voraus schon zwei Monate angerechnet wurden und ich nur noch einen Monat ableisten musste. Aber ich finde drei Monate trotzdem zu lang, zwei würden meiner Meinung nach auch ausreichen.

8. Hast du ein Lieblingsfach im Medizinstudium, auf das du dich schon freust/worüber du dich gefreut hast?
Da ich ja rettungsdienstlich vorbelastet bin freue ich mich natürlich auf Notfallmedizin.

9. Und ein Hassfach?
Ganz klar: Histo!

10. Was stellst du dir unter „nervophil“ vor?
Wahrscheinlich jemand der wie vernarrt in Neuroanatomie ist. Damit bin ich dann eher nicht nervophil. 😉 Auf die Auflösung dieser Wortschöpfung wäre ich allerdings auch gespannt

11. Und was willst du noch loswerden?
Meine Erkältung. Und: Ich bereue die Entscheidung, Medizin studieren zu wollen nicht und würde es jederzeit wieder tun. Auch wenn es zurzeit (Präp-Kurs etc.) wirklich anstrengend ist.

Ich bin jetzt einfach mal so frei und schreibe noch keine elf neuen Fragen – UNERHÖRT, REVOLUTION … Ich muss nämlich jetzt mal zum Baumarkt. In der neuen Wohnung fehlen noch so ein paar größere Kleinigkeiten.

Advertisements

2 Gedanken zu „Stöckchen 3

  1. So, da bin ich Kikis Stöckchenwerferei gefolgt und auf einen interessanten Blog gestoßen.
    Und nebenbei höre ich wieder etwas von Thea. 🙂
    Da habe ich (inzwischen Jahre her) kommentiert und dabei meine ÄLT erwähnt.
    Die ist inzwischen auch längst aus der Schule heraus und studiert …

    …“Endlich Medizin!“. 😉
    Womit sich der Kreis schließt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s